Theaterpädagogik Düren

"So jung kommen wir nicht mehr zusammen!"

Ein geselliger Theaterabend über Klischees rund um das Alter und die Jugend

Star des Abends ist das Ensemble. 12 Seniorinnen und Senioren zwischen 56-86 Jahren und 10 Jugendliche zwischen 14-19 Jahren entwickelten gemeinsam Szenen über typische Klischees, die die jeweils andere Generation über die Alten bzw. die Jungen haben. Der Clou: Die Jungen spielen die Alten und die Alten spielen die Jungen. So blättert z.B. eine 86-jährige in der Bravo und eine 18 jährige trinkt Eierlikörchen. Eingebettet wurden die Szenen in einen geselligen Abend, bei dem alle Darsteller gemeinsam mit dem Publikum schunkeln, Prosecco trinken und sich amüsieren. Und wie heißt es doch so schön, wenn man sich zu prostet: So jung kommen wir nicht mehr zusammen!

 

 

 

   

Vor dem Spiegel sind alle Frauen gleich.

 

Rollentausch: Jung spielt Alt und Alt spielt Jung. Oma und Opa versorgen den Enkel mit Kuchen.

 

 

 

 

   

Hier werden an einer jungen Hand Zehenspreitzer für alte Füße präsentiert.

 

Jung und Alt genießt den Abend, denn: "So jung kommen wir nicht mehr zusammen."

 

Top