Theaterpädagogik Düren

"Hartz fear TV- Die Jensen-Show"

 

Ein Theaterstück von und mit Langzeitarbeitslosen nach dem dem Roman „Herr Jensen steigt aus“ von Jacob Hein

 

 


 

Jensen kann nicht verstehen, warum ihm sein Job gekündigt wurde. Sein Alltag verändert sich kolossal: Hatte er vorher viel zu tun, scheint die Zeit nun auf der Stelle zu stehen. Neben absurden Terminen auf dem Amt, sinnfreien Qualifizierungsmaßnahmen und versiegenden Sozialkontakten, beherrscht letztlich das Fernsehen seinen Tagesablauf. Dabei will er doch eigentlich nur seine Ruhe haben und sein Leben leben, wie er es sich vorstellt.

Genau wie die dreizehn arbeitslosen DarstellerInnen aus Aachen, Krefeld, Heinsberg und Düren, die ab Freitag, 6 . Mai 2011 ihre eigene Sichtweise über die Situation von Arbeitslosen auf die Bühne bringen. Angelehnt an den Roman „Herr Jensen steigt aus“ von Jacob Hein (Piper-Verlag) präsentieren sie Hartz fear TV- Die Jensen-Show und geben dabei Einblick in den alltäglichen Wahnsinn von Hartz 4 - Empfängern. Neben emotionalen und sehr persönlichen Szenen kommt auch die Komik nicht zu kurz, z.B. wenn ein perfekter Lebenslauf gekocht wird.

Selbstbestimmte Teilhabe ist das zentrale Thema der Caritas von 2009 bis 2011. Mit seiner Teilhabeinitiative will der Verband dazu beitragen, dass alle Menschen gleichberechtigt die Chance haben, ihr eigenes Leben und das einer offenen Bürgergesellschaft mit zu gestalten. Unter der Leitung der beiden Theaterpädagoginnen Marion Kaeseler (Düren) und Verena Meyer (Duisburg) wird den dreizehn Langzeitarbeitslosen zwischen 20 und 54 Jahren aktive Teilhabe an diesem Kulturprojekt ermöglicht. Finanziert wird das Projekt durch die Caritas-Gemeinschaftsstiftung im Bistum Aachen und die Stiftung „die Gesellschafter“ der Aktion Mensch. Nach der ca. 70 minütigen Vorstellung lädt das Ensemble zum Publikumsgespräch und Premierenumtrunk ein.

 

Premiere am Freitag, den 06 . Mai 2011 um 19.30 Uhr im Theater K (Ludwigsallee 139, 52062 Aachen)

Eintritt: 1 Euro (um Spenden wird gebeten). Karten nur an der Abendkasse.

Weitere Vorstellungen: 18. Mai (Stadthalle, Heinsberg), 19. Mai (Haus der Stadt, Düren), 24. Mai (Kulturfabrik, Krefeld), 2. Dezember (Musikschule Mönchengladbach), 9.Dezember (Kulturhalle Willich), 15.Dezember (Theater K Achen) um jeweils 19.30 Uhr.

Das Stück ist eingeladen zum Kirchentag im Mai 2012 in Mannheim.

Weitere Informationen beim Caritasverband für das Bistum Aachen, Heinz Liedgens

Fon: 0241 / 431-124 - E-Mail: hliedgens@caritas-ac.de.

 

 

 

 

   

Warten auf dem Amt

 

Traumberuf als Kind: Model

 

 

 

 

   

Hartz fear TV: Jetzt umschalten

 

Wir kochen uns einen perfekten Lebenslauf

 

 

 

 

       

"Besorgen sie sich doch einfach einen reichen Mann, Kimberly."

 

"Mit unserem neuen Trimmrad erstrampeln sich alle Arbeitslosen ihren eigenen Strom."

 

"Brechdorf: Den Arbeitslosen wird die Heizung gestrichen, da sie ja bekanntlich den ganzen Tag im Bett liegen!"

 

 

 

 

   

Schlaaaaaafen

 

"ARBEITEN! Und immer lächeln dabei!"

 

 

 

 

   

"Geh arbeiten!"

 

Auf dem Amt: "Wir müssen den Gürtel enger schnallen!"

 

 

 

   

"Müssen wir ihnen leider mitteilen..."

 

Auf dem Amt: "There is no buisiness like showbuisiness"

 

Top